Mannschaften und Trainer

4er Einrad Schülerinnen

Trainerin Lisa Schmid, Magdalena Artner, Anita Nikolla, Rebecca Barth, Theresa Mayr

Seit Februar 2015 fahren die Sportlerinnen Theresa, Anita, Magdalena und Rebecca in der Altersklasse 4er Schülerinnen zusammen. Da ihre erste Saison im Jahre 2016 durch die Erstkommunion unterbrochen wurde, konzentrierten sie sich gemeinsam mit ihren Trainerinnen Lisa und Julia auf die Vorbereitung für die anstehenden Meisterschaften 2017. 

Durch das viele Training gelang den Mädels dann auch ihr bisher größter Erfolg: 1. Platz auf der Oberbayerischen Meisterschaft und die damit verbundene Qualifikation zur Bayerischen Meisterschaft. Zum Abschluss dieser Saison erkämpften sich die Vier noch einen Pokal beim Bayernpokal in Elsenfeld. 

Trotz der verschiedenen Charaktere der Sportlerinnen von "Wann machen wir endlich Pause?" bis "Wann geht's endlich weiter?" und "Wann fahren wir endlich rückwärts?" haben alle immer riesigen Spaß am wöchentlichen Training.

Derzeit liegt der Fokus auf dem Erlernen des Rückwärtsfahrens, sodass die neu gesetzten Ziele schon in der nächsten Saison erreicht werden können. 

 

4er Einrad Schülerinnen

Antonia Häckl (Trainerin), Johanna Herrle, Johanna Stangl, Anouk Drexler, Sarah Meyer, Anja Weigl (Trainerin)

Die 4er Schülermannschaft bestehend aus Anouk, Johanna H. und Johanna S. freut sich darauf, die neue Saison nun mit Julia zu bestreiten.

Durch Sätze wie "Ich kann das nicht" wollten sie die Trainerinnen des Öfteren dazu bewegen, einfachere Bilder zu fahren. Aber: Fördern durch fordern! Mit viel Durchhaltevermögen und Fleiß brachten sie es schon zu vielen Erfolgen, wie auch dem Bayerischen Meister.

Die vier Mädels erzielten ihren bisher größten Erfolg mit der Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft 2017. Dort belegten sie als jüngste Starter einen super 14. Platz.

Das Training mit den Mädels ist zwar nicht immer leicht, macht den Trainerinnen aber dennoch sehr viel Freude. So werden sie auch weiterhin jede Woche für ihre Ziele trainieren und bei schweißtreibenden Temperaturen in der Turnhalle ihren Ehrgeiz zeigen.

 

4er Einrad Schülerinnen

Sarah Exner, Lenya Kimmerling, Yvonne Meyer, Magdalena Golling

Die vier "Hühner" Lenya, Magdalena, Yvonne und Sarah gehören eher noch zu den Küken des Vereins. Der Spitzname ihrer Trainerin Teresa ist Programm: Mit viel Gegacker trainieren die vier Energiebündel jede Woche fleißig ihren Reigen und tasten sich in jedem Training an immer schwierigere Übungen heran. 

Mit ihrem Ehrgeiz wollen die Vier immer mehr "Wettkampf-Luft" schnuppern. Dies wurde auch bereits belohnt, als sich die Mädels als jüngste Starter den 2. Platz beim Bayernpokal Mannschaften 2017 ergattern konnten. Die motivierten Sportlerinnen sind mächtig stolz auf ihre Platzierungen und wollen als Team noch einige Medaillen und Pokale mit nach Hause nehmen.

4er Einrad Schülerinnen

Theresa Artner, Lisa und Verena Leichtenstern, Diana Diepold

Im September 2016 fand Coach Elena Faller im Anfängertraining eine neue 4er Mannschaft. Die Zwillinge Lisa und Verena sowie die Bertoldsheimerin Theresa kannten sich bereits aus der Schule. Mit der Burgheimerin Diana wurde das Team komplett. Seither haben sie sich in vielen Trainingsstunden bereits einiges an "Einradwissen" angeeignet. Sogar das Rückwärtsfahren wird schon geübt.

Ihrer Motivation ist es unter anderem zu verdanken, dass der erste Wettkampf, die Vereinsmeisterschaft im März 2017, mit großem Erfolg gemeistert wurde (Platz 2). Die Nervosität sah man den selbstsicheren Mädels nicht an. Im Juli 2017 folgte dann gleich ihr erster Auftritt beim Sommerfest der AWO in Neuburg.

2018 möchte die mittlerweile super eingeschworene Mannschaft dann in die "offizielle" Wettkampfsaison ihrer Altersklasse "Schüler" starten. Bis dahin muss an Körperkraft und -haltung sowie an schwierigeren Bildern gearbeitet werden. Trainerin Elena weiß mittlerweile mit den "Schwächen" ihrer aufgeweckten Sportlerinnen umzugehen. Die "Süßigkeitenschwäche" muss streng rationiert, die "Quasselschwäche" irgendwann gebremst werden. Aber ohne diese lustigen Momente würde das Training ja nur halb so viel Spaß machen...

4er Einrad Jugend

Katharina Gramlich, Anja Weigl, Trainerin Daniela Bauer, Luisa Wernhard, Anna-Lena Häckl

6er Einrad Jugend

Luisa Bernhard (Trainerin), Sabrina Diepold, Tamara Beyer, Juliane Fenderle, Angelika Nikolla, Clarissa Karmann, Michaela Müller, Anna-Lena Häckl (Trainerin)

Die Sportlerinnen Tamara, Michaela, Angelika, Juliane, Sabrina und Küken Clarissa verstanden sich auf Anhieb sehr gut, als nach einigen Sportlerwechseln die heutige Gruppe entstand. Auch wenn im Training die Lust manchmal nicht ganz so groß und das Handy wichtiger als Trainieren ist, wird - wenn die Trainingszeit auf Meisterschaften immer knapper wird - auch mal ein Sondertraining am Wochenende eingelegt. So schaffen es die Mädels immer wieder auf Meisterschaften große Erfolge zu feiern, was die Trainerinnen natürlich sehr stolz macht.

Das Rückwärtsfahren hat sich als große Herausforderung für Einige herausgestellt. Aber durch viel Fleiß und auch einiger Stunden harten Rückwärts-Trainings klappt es mittlerweile sogar so gut, dass das neue Programm für die nächste Saison fast komplett rückwärts gefahren wird. Auch wenn die Sportlerinnen ihre Trainerinnen dafür am liebsten auf den Mond geschossen hätten... Trotzdem verstehen sich alle untereinander sehr gut und deshalb wird auch in den Pausen immer ausgiebig geratscht und gelacht.

In der neuen Saison wird es schwierig gegen die „alten Hasen“ im Jugendbereich anzutreten. Dennoch gibt die Mannschaft immer ihr Bestes und es bleibt spannend, welche Erfolge die Mannschaft in der Saison 2018 erzielen wird.

Kunstradfahrer

Trainer Albert Frank, Greta Abel, Teresa Abel, Johanna Herrle, Sophie-Therese Immler, Andrea Müller, Christine Ilmberger 

Unsere Kunstradfahrer starten in den 1er-Disziplinen.

Sophie-Therese Immler und Andrea Müller bilden außerdem ein 2er-Kunstrad-Team.

4er Einrad Elite

Sofia Ruisinger, Larissa Kraus, Anna-Lena Jester, Klara Leidl, Magdalena Meier (Trainerin)

2011 formatierte sich eine neue 4er Mannschaft und innerhalb kürzester Zeit erkannte man, dass das ein Glücksgriff war. Bei den vier Erfolgsdamen handelt es sich um Anna-Lena, Larissa, Klara und Sofia. 

In ihrem ersten Jahr unter der Alterskategorie "Schüler" starteten die Vier bereits mit dem Oberbayerischen und Bayerischen Meistertitel. Somit war der bayerischen Einradkonkurrenz klar, ein neuer starker Reigen aus Burgheim könnte ihnen in den nächsten Jahren das Leben schwer machen. 

Gesagt getan, denn in ihrem zweiten Jahr als Mannschaft und der ersten Saison unter der nächsthöheren Altersklasse "Jugend" zeigten sie auch deutschlandweit gute Leistungen und erzielten den 6. Platz. 

Das Training mit den vier Damen war oftmals nichts für schwache Nerven. Verspätungen, Lachanfälle und überzogene (Ratsch-)Pausen machten es der Trainerin nicht immer leicht. 

Die vier neugierigen und aufgeweckten Mädels sammelten ihre Erfahrungen neben nationalen Wettkämpfen auch auf der internationalen Einrad- und Kunstradbühne und bereisten Holland und Tschechien. Nichtsdestotrotz lag der Fokus kurz vor Meisterschaften wieder voll auf dem Training, immer mit dem Ziel deutschlandweit noch bessere Platzierungen zu erreichen. 2013 und 2014 folgten weitere Titel, unter anderem der 4. Platz an der Deutschen Meisterschaft. Es ging für die Mädels stetig weiter nach oben. Der endgültige Coup gelang aber noch nicht. 

Im Erfolgsjahr 2015 ging dann der Stern am Burgheimer Einradhimmel endgültig auf. So belegte die Mannschaft nach dem Oberbayerischen und Bayerischen Meistertitel auch den zweiten Platz bei der Finalrunde des Junioren-Mannschaftscup.

Würden sie diese Leistung bei der Deutschen Meisterschaft noch tippen können? Die Familien der Sportlerinnen reisten als Fans ins rheinland-pfälzische Worms. Eine große Anspannung war bei allen Beteiligten zu spüren, denn das große Ziel auf dem Treppchen zu stehen und der deutschlandweite Durchbruch waren zum Greifen nah. Die Aufregung stieg gewaltig, doch dann folgten die perfekten 5 Minuten und die Mannschaft wurde mit dem 2. Platz belohnt. 

2016 dann der schwere Schritt in die Altersklasse "Elite". Aber auch das gelang mit dem dritten Platz am Bundespokal. An der Deutschen Meisterschaft gab es dann einen kleinen Rückschlag, da bereits beim ersten Bild zwei Sportlerinnen stürzten. Doch aus Niederlagen geht man noch stärker hervor, was sich mit dem Bayerischen Meistertitel in der aktuellen Saison 2017 zeigt.  

4er Einrad Elite

Magdalena Meier, Alisa Ruisinger, Elena Faller, Teresa Etsberger, Trainerin Sabine Pfeiffer (von links nach rechts)

Altersklasse Elite

4er Einrad Elite

Julia Reinold, Annika Braumandl, Lisa Schmid, Anna Schmidberger

Die vier Mädels Julia, Annika, Lisa und Anna sitzen schon seit ihrer Kindheit im Einradsattel. Die Meisterschaften, an denen sie teilnahmen, kann man an einer Hand nicht mehr abzählen. Sie haben in den letzten Jahren eine tolle Entwicklung hingelegt.

In der aktuellen 4er Zusammenstellung startet das Team erstmals in die Einradsaison. Die vier Mädels mussten sich in den letzten Jahren leider immer wieder an neue Gruppenkonstellationen anpassen, da andere Sportlerinnen die Mannschaft verließen. Erfreulicherweise stellen wir jedoch fest, dass ihre Motivation dadurch nicht beeinträchtigt wird. Sie zeigen Geduld und Durchhaltevermögen. Durch ihre vielen anderen Hobbys (Garde, Tennis, Fußball...) sind die vier sportlichen Mädels zeitlich etwas eingeschränkt. Lobenswert ist aber ihre Bereitschaft, deswegen auch am Wochenende zu trainieren.

Im letzten Jahr trainierten sie noch als 6er Gruppe in der Altersklasse "Jugend". Hierbei erzielten sie als Highlight des Jahres den Bayerischen Meistertitel in Oberschleißheim.

In der neuen Saison 2018 erwartet das 4er Gespann neue Herausforderungen. Sie rücken in die nächst höhere Altersklasse der "Elite" auf und müssen sich mit anderen erfahrenen Sportlerinnen messen. Die Trainerinnen Alisa Ruisinger und Elena Faller sind zuversichtlich, dass sie diese Challenge mit Bravur meistern werden.

6er Einrad Elite

Magdalena Meier, Magdalena Dußmann, Jasmin Roßmann, Elena Faller, Stefanie Barz, Teresa Etsberger, Trainerin Sabine Pfeiffer (von links nach rechts)

Altersklasse Elite

Ehemaligengruppe

hinten: Margit Kugler, Monika Frank, Bettina Leichtenstern, Sandra Schoder, Monika Martin; vorne: Manuela Etsberger, Sabine Schmidhofer, Ingrid Niemann, Doris Specht, Susanne Hudler

Vor ungefähr 30-40 Jahren haben die Sportlerinnen unserer "Ehemaligengruppe" das Einradfahren gelernt. Damals hat jeder von ihnen eine Familienpause eingelegt.

Ende 2016 formierten sich dann aber wieder nach einigen Telefonaten 10 mutige "Ehemalige" zu einer neuen Truppe. Anfangs trainierten sie wöchentlich, später steigerten sie sich auf 2-3 Mal die Woche. Ihr erstes Ziel war das Heinz-Butz-Gedächtnis-Turnier am 25.03.2017 in Burgheim. Sie starteten mit einer 6er Mannschaft "vorwärts", einem 4er "vorwärts" und einem 4er "rückwärts". Trotz Nervosität zeigten sie, dass der "Oaradler" noch in ihnen steckt. Am darauffolgenden Tag nahmen sie auch an der Vereinsmeisterschaft teil.

Die Damen haben den Spaß am Einradfahren wieder entdeckt. "Man verlernt nichts, sondern kommt höchstens aus der Übung" lautet das Resümee. Und nicht nur das. Sie stellen auch fest, dass es ihrem Rücken und der Figur gut tut. Wen nun auch wieder das "Einradfieber" gepackt hat, der kann einfach im Training der Ehemaligengruppe vorbei kommen: Dienstag, 18-20 Uhr.

Anfängergruppe

links: Trainerin Doris Specht

Rechts: Trainerin Martina Faller

In unserem Anfängertraining lernen zwischen 10 und 20 Kinder spielerisch das Einradfahren, bevor sie in eine Gruppe kommen.